Zurück

Frigg  (on tour)

In den letzten 15 Jahren hat sich Frigg – sowohl auf CD als auch live - den Ruf einer Ausnahmeband erspielt und ist heute eine der bekanntesten und erfolgreichsten Bands der skandinavischen Folkszene. Man könnte ihre Musik als Nordic-Americana-Powerfolk beschreiben, ein Musikjournalist prägte den Begriff „Nordgrass“ und doch greifen diese Etiketten zu kurz: Frigg sind verwurzelt in der Tradition nordischer Spielmannsmusik, verschmelzen westliche Volksmusikstile und vermögen wie eine Rockband oder ein Riverdance Ensemble zu klingen. Die 7-köpfige Band begreift Folkmusik als Ausdruck der Lebensfreude und Partymusik!  

Das virtuose Zusammenspiel von vier Violinen, Gitarre, Mandoline und Kontrabass, mit unbändiger, humorvoller Energie gewürzt, hat Zuhörer und Presse auf der ganzen Welt begeistert. Neben zahlreichen Europatourneen absolvierte Frigg sieben Touren durch die USA und beehrte viele namhafte Festivals, darunter Celtic Connections, glatt & verkehrt, WOMADelaide, das Rainforest World Music Festival und das Cambridge Folk Festival - und die Liste ließe sich noch lange fortsetzen.

Die SHZ bejubelte den live Auftritt beim folkbaltica-Festival 2017 „stürmisch, göttlich, mega“ und die BBC befand schlichtweg „Fantastic, fantastic band. It doesn´t get much hotter than that!“

Frigg hat im Laufe der Jahre sieben Alben veröffentlicht. Das letzte Studioalbum "Polka V" aus dem Jahr 2012 wurde in Finnland zur Folk Musik Platte des Jahres und zum Teosto Preis nominiert. Das britische Musikmagazin Songlines hat zwei der Alben für seine "Top of the World" Charts nominiert.

Das 8. Album „Frost on Fiddles“ erschien im August 2017 beim deutschen label Westpark Music und erhält derzeit europaweit hymnische Kritiken (Nominierung zum Preis der dt. Schallplattenkritik in 3 Kategorien, „top of the world“  des brit. Songlines-Magazin; Platz 5 der world music charts der EBU)

video: https://www.youtube.com/watch?v=bAwijgcT-P4 

https://www.youtube.com/watch?v=1Xm1a35mJt4 

Frigg

hot fiddles from cool Scandinavia

Besetzung:

 

  • Tommi Asplund - Geige

    Alina Järvelä - Geige

    Esko Järvelä - Geige & Bratsche

    Tero Hyväluoma - Geige

    Juho Kivivuori - Kontrabass

    Petri Prauda - Cister, Mandoline & Dudelsack

    Anssi Salminen - Gitarre

Frigg_Fotos
Frigg | Foto 1   Frigg | Foto 2   Frigg | Foto 3   Bitte klicken Sie auf die Bilder
Frigg_Technical Rider  (download)
Presse

Wie ein Hurrikan wirbelte die finnische Band „Frigg“ am Sonntag über die Bühne des Folk-Baltica-Festivals. Frigg ist der Name von Odins Frau in der nordischen Mythologie – somit hielten quasi die Götter Einzug. Fast göttlich war auch die Musik, die die Band  präsentierte. … Am Ende ebbte der stürmische Applaus mit Standing Ovations nicht ab. (Schleswig-Holsteinsche Zeitung)

 

Doesn´t get much hotter than that does it? Fantastic, fantastic band. (BBC Radio)

 

The band flies, in a mix of traditional and their own tunes, all shapely, ingenious and deliverd with acute mastery and massive swing and energy. (f-roots music magazine)

 

Der Albumtitel irritiert. Diese Geigen klingen garantiert frostfrei! Die mitreißende Energie der aus vielen Stilen gemixten Instrumentals lässt erst gar keine steifen Finger aufkommen. Eher würde man beim Hören vor Ehrfurcht erstarren, zöge einen die Spielfreude auf diesem siebten Album des finnischen Septetts nicht in die Musik hinein. Erwärmend. (folker)

 

Wenn von Power-Fiedlern die Rede ist, kommen eigentlich nur Frigg in Frage. Die sieben Finnen sorgen schon seit der Jahrtausendwende für Furore. Ihr einzigartiger Mix aus kontinentüberreifender Folklore ist beeindruckend. Ihr Soundspektrum reicht von der heimischen Kaustinen-Region über die Alpen bis ins amerikanische Nashville, keltische Einflüsse inklusive, wobei die Musiker sowohl mit vorwiegend akustischen als auch ab und zu elektronischen Komponenten umzugehen wissen. … Frigg machen Instrumentalmusik auf höchstem Niveau und mit beeindruckender Präzision. (sound & image)

Diskographie

 

  • Frost on Fiddles (08/2017; westpark music)
  • Timeline (2014); Polka V (2012); Grannen (2010)

 

Homepage
http://www.frigg.fi
Buchungskontakt
hofstadler@triart.at